Unsere Leistungen


Unfallgutachten

Ob nun Kasko- oder Haftpflichtschaden, wir erstellen Ihnen ein fachmännisches Gutachten, damit Sie auch jeden Cent bekommen, der Ihnen zusteht. Ob nun PKW, LKW oder Motorrad.

Als Geschädigter in einem Haftpflichtschaden sollten Sie nicht auf Ihr Recht verzichten einen freien und unabhängigen Gutachter bzw. Kfz-Sachverständigen mit der Erstellung eines Schadengutachtens ab einer Schadenssumme von ca. 750€ (Bagatellschadengrenze) zu beauftragen.

 

Liegt der Schaden unter der Bagatellschadengrenze, erstellen wir auf Wunsch für Sie, ein Kostenvoranschlag oder ein Kurz-Gutachten.

 

Nach Ihrem Anruf werden wir zeitnah bei Ihnen Vor-Ort sein (in Berlin und Brandenburg) und nehmen den Schaden zügig auf und beraten Sie gerne.

Kostenvoranschlag

Wir beurteilen für Sie, ob sich die Schadenssumme unter ca. 750€ (Bagatellschadengrenze) befindet.

Liegt Ihr Schaden unter der Bagatellschadenssumme und liegt kein Totalschaden vor, dann erstelle ich Ihnen ein Kostenvoranschlag.

Zur Beweissicherung werden digitale Fotos vom Schaden erstellt und auf Wunsch dem Kostenvoranschlag beigefügt.

 

Sollte sich der Schaden über der Bagatellschadenssumme befinden, empfehlen wir, ein Gutachten erstellen oder eine Schadensbewertung durchführen zu lassen, da in einem Kostenvoranschlag nicht alle Ihre Ansprüche (wie z.B. die Wertminderung) berücksichtigt werden.


Wertgutachten

Sie möchten Ihr Fahrzeug bei der Verischerung zu dem tatsächlichem Wert mit sämtlichen werterhöhenden

Umbauten versichern lassen? Dann benötigen Sie ein Wertgutachten mit

Fotoanlagen von einem freien und unabhängigen KFZ-Sachverständigen. Des Weiteren ist ein Wertgutachten vom KFZ-Sachverständiger die Grundlage für weitreichende Entscheidungen bei

Familienangelegenheiten wie Erb-, Scheidungsfälle und Vermörgensaufteilugen.

Ein Wertgutachten Ihres Fahrzeuges dient auch als Nachweis gegenüber dem Amt, für Arbeitslosengeld II (Hartz 4) - Empfängern.

Fahrzeugbewertung

Sie benötigen eine neutrale und objektive Bewertung Ihres Fahrzeuges, um Ihre Ansprüche geltend zu

machen? Bei der Bewertung müssen eine Vielzahl von Einflussfaktoren Berücksichtigung finden. Unter anderem gehören Fahrzeugalter, Ausstattung, Laufleistung, der allgemeine Zustand, der

Lackzustand, wertbeeinflussende Umbauten (wie Autogasanlage oder hochwertige Soundanlage),

Vorschäden, Reparaturen, uvm dazu.

 


Reparaturkosten-voranschlag

Die kalkulierten Reparaturkosten werden von der gegnerischen Versicherung nur erstattet, wenn kein wirtschaftlicher Totalschaden vorliegt.

Die maximal erstattete Grenze der Reparaturkosten bei einem Kraftfahrzeug ist erreicht, wenn der Reparaturaufwand (Reparaturkosten zzgl. Wertminderung) den Wiederbeschaffungswert des Fahrzeugs vor dem Unfall um mehr als 30 Prozent übersteigt und das Fahrzeug tatsächlich repariert werden soll (sog. „Integritätszuschlag" bzw. 130 %-Regelung).

Die "fiktive" Abrechnung eines Schadens bzw. Abrechnung eines Schadens auf Gutachtenbasis, wird nur in Höhe der Netto-Reparaturkosten erstattet, soweit kein Totalschaden vorliegt.

Erst durch die Reparaturdurchführung, wird auch die anfallenden MwSt. ausgezahlt.

Reparaturbestätigung

Sie haben einen Unfallschaden selbst repariert, bzw. benötigen einen Nachweis der erfolgten Reparatur Ihres Fahrzeugs zur vorlage bei der Versicherung? Die Reparaturbestätigung dient ebenfalls dazu, Ihre Ansprüche auf Nutzunsausfallentschädigung oder Mietwagenkosten gelten zu machen.

Außerdem dient eine Reparaturbestätigung vom unabhängigen und neutralen KFZ-Sachverständiger als

Nachweis dafür, dass sich Ihr Fahrzeug vor einem erneuten Schaden in einem repariertem Zustand befand

und somit Ihre Ansprüche für den neuen Schaden aufrecht gehalten und durchgesetzt werden können.